Kläranlage Friedrichskoog

Auf der Kläranlage Friedrichskoog werden die Abwässer der Gemeinde Friedrichskoog gereinigt. Die Anlage wurde im Jahr 1997 in Betrieb genommen. Die Anlage ist als SBR-Anlage konzipiert und verfügt über die Verfahrensstufen mechanische Vorreinigung mit Rechen, Sand- und Fettfang, 1 Stück Zulauf- Vorlagespeicher, 2 Stück SBR-Reaktoren, 1 Stück Ausgleichsbehälter, 1 Stück Filtration, 2 Stück Schlammstapelbehälter zur Nassschlammverwertung. Das Abwasser wird der Kläranlage über ein insgesamt 18,7 km langes Freigefällekanalnetz und 43 Pumpwerken zugeführt. Im Weiteren werden 17,5 km Regenwasserkanalnetz betrieben.

Informationen zur Anlage

Die Kläranlage der Gemeinde Friedrichskoog
Koogstraße-Holler
25718 Friedrichskoog

Betriebsleiter: Herr Nehlsen
Tel.: 0 48 54 / 9 02 30

Ausbaugröße: 8.500 EW
IST-Belastung: 5.200 EW

Jahresabwassermenge: 154.000 cbm

 

Anforderungen an die Einleitung:

  • CSB: 60 mg/l
  • BSB5: 20 mg/l
  • Nges. 10 mg/l
  • Pges. 0,5 mg/l

Abbaugrad:

  • CSB: 95,0 %
  • Nges. 91,0 %
  • Pges. 98,0 %